Hettenhain
Hettenhain

Ausflug 2018

Text und Fotos: Gerhard Bieler

Wie schon in den Jahren zuvor organisierte der Ortsbeirat von Hettenhain auch in diesem Jahr wieder einen Seniorenausflug für Hettenhainer Seniorinnen und Senioren. Dieses Mal war das Ziel am 14. Oktober 2018 Idar-Oberstein. Nach dem „traditionellen“ Frühstück mit Fleischwurst und Sekt fuhren wir mit dem Engelhard-Bus zur Besichtigung der „Alten Schmuckfabrik Bengel“ nach Idar – Oberstein. Sehr plastisch wurden wir in die alten Zeiten versetzt, wo in der Schmuckfabrik etliche Fabrikarbeiter/innen ihre Arbeit versahen und mit den filigranen Maschinen Schmuckketten und vieles mehr herstellten. In einer über einstündigen Führung versahen wir uns in die Vergangenheit versetzt und konnten der eindrucksstarken Führung durch drei Mitarbeiter beim öligen Geruch das Geklapper einiger Maschinen vernehmen.

Nicht weit war der Weg in das Idaer Brauhaus, wo wir zu Mittag aßen, ein kleiner Spaziergang in der Innenstadt von Idar – Oberstein schloss sich an.

Gut gestärkt und informiert setzten wir uns mit Peter und seinem Omnibus in Fahrt und die Reise ging nach Mainz-Kastel, in das dortige Brauhaus, wo zum Abschluss unseres Ausfluges wieder zünftig gegessen und getrunken wurde.

Interessant war, dass dieses Jahr fast die gleichen Teilnehmer an unserem Ausflug teilnahmen, wie im vergangenen Jahr.

Vielen Dank dem Organisationsteam des Ortsbeirates, das diesen Ausflug wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht hat. Weitere Fotos....

 

Aktionstag in Hettenhain

15.09.2018

Traditionelles Johannisfeuer

am 22.06.2018 ab 19.00 Uhr

Johannisfeuer
Johannisfeuer2018.pdf
PDF-Dokument [61.5 KB]

1.FC  Hettenhain - Hobbyturnier

Süwag Energie Cup

am 16.06.2018 ab 12.00 Uhr

1.FC Hettenhain Hobbyturnier2018
Hobbyturnier.pdf
PDF-Dokument [55.0 KB]

1. FC Hettenhain Meister der Kreisliga-B Rheingau-Taunus

 

Text: Kathrin Diefenbach

 

Bereits vor dem Anpfiff am 13.05.2018 stand, durch Schützenhilfe der Verfolger fest, der 1. FC Hettenhain ist nicht mehr von der Tabellenspitze zu schießen.

Doch auch am letzten Spieltag wurde die Meisterschaft gebührend gefeiert.

Der scheidende Trainer Tarek El Funte wurde mit einem Torfestival durch die

1. Mannschaft mit 10:4 und die 2. Mannschaft mit 4:3 verabschiedet. 

Außerdem ließen der Bürgermeister, Herr Hußmann und Volker Diefenbach,

1. Vorsitzender des FC, es sich nicht nehmen, den Meistern persönlich zu gratulieren. Ein besonderes Highlight war es, Herrn Hußmann nun auch als Mitglied in den Reihen des 1. FC Hettenhain begrüßen zu können.

 

Gestärkt durch Neuzugänge, wie Markus und Steffen Jude die schon ihre Jugend beim FC verbrachten und Tobias Strobel, Daniel Graumann, Arin und Arvin Hatamian, die ebenfalls auf eine lange Vergangenheit mit dem FC zurückblicken, Joris Heijens und Sinan Karakas, frisch aus der eigenen Jugend, sowie Thomas Przybilla, war früh klar, dass der Wiederaufstieg anvisiert werden kann.

 

Nicht zuletzt durch das große Engagement des neu aufgestellten Spielausschusses, um Sascha Probst, Benedikt Bakker und Tobias Bär gelang die personelle Akquise und somit das Potential zum Wiederaufstieg. Beratend steht dem jungen Spielausschuss seit dieser Saison der erfahrene Vereinsakteur Wolfgang Schwendner zur Seite.

 

Der größte Dank des Vereines gilt jedoch den vielen Spieler, die auch die beiden Jahre des Abstiegs, dem Verein treugeblieben sind und das Fundament und den Teamgeist der heutigen Mannschaft ausmachen.

 

Der FC zieht ein positives Resümee der vergangenen Saison.

Doch auch in der kommenden Runde möchte man eine gute Platzierung erreichen. Um die Mannschaft weiter voranzubringen entschloss man sich Nico Weimer als Trainer zu engagieren.

Außerdem freut sich der Verein über Nico Thorn, Evren Saygin, Henning Klug, Andre Theune, Lukas Starks und Christian Besier, als Neuzugänge für die kommende Saison.

Als Co-Trainer, insbesondere zur Betreuung der 2. Mannschaft, stehen dem neuen Trainer Eric von Seemenn und Marco Geist zur Seite.

 

Nicht unerwähnt soll die blühende Hettenhainer Fankultur bleiben, die nicht nur bei Heimspielen zahlreiche Zuschauer anlockt und die Mannschaft vielleicht zu dem ein oder anderen Sieg getragen hat.

 

In der Sommerpause bietet der 1. FC Hettenhain, am 16.06.2018, ab etwa 12:00 Uhr,  allen fußballbegeisterten Amateurkickern ein Kleinfeldturnier für Hobby- und Betriebsmannschaften, mit attraktiven Preisgeldern, Speis und Trank, auf gemütlicher Rasenplatzatmosphäre.

 

Anmeldungen und weitere Infos bei: Ulrich.Christ@fc-hettenhain.de

Vollsperrung der Talstraße vom 28.05.2018 bis 12.06.2018

 

Bei der Einmündung der Schwalbacher Straße muss im Auftrag der Stadtwerke ein Wasserschieberschacht umgebaut werden.

 

Der Verkehr wird über die Straße Wiesenweg, Schwalbacher Straße und Hamsterweg umgeleitet.

 

Crowdfunding "Viele schaffen mehr“......

Der 1. FC Hettenhain möchte auch im Jahr 2018 seine Sportanlage in dem gewohnt guten Zustand erhalten und plant die Modernisierung der Flutlichtanlage auf dem Rabenkopf. Die jetzige Anlage lässt sich nur unter erheblichen Aufwand weiter in Stand halten und belastet den Verein zusätzlich mit hohen Energiekosten.
Auch hier heißt es beim 1. FC Hettenhain wieder Ärmel hochkrempeln und Eigenleistung erbringen.

 

 

Um die Materialkosten zu finanzieren benötigt der FC jedoch Ihre Unterstützung!

Derzeit besteht eine Finanzierungslücke von 5000,-€, die der Verein hofft, mit dem Crowdfunding schließen zu können.

Wiesbadener Tagblatt / Aarbote

Samstag, 28.04.2018

 

Bür­ger aus Het­ten­hain und Um­ge­bung zei­gen sich mit Brand­op­fern so­li­da­risch

 

SPEN­DE Mehr als 10 000 Eu­ro nach Auf­ruf des Orts­bei­rats

 

 

 

 

HET­TEN­HAIN (sus). Ei­ne über­wäl­ti­gen­de Re­so­nanz hat der Spen­den­auf­ruf des Het­ten­hai­ner Orts­bei­ra­tes zu­guns­ten der Fa­mi­lie Burg nach sich ge­zo­gen. An­fang März war das Haus der Fa­mi­lie in dem Bad Schwal­ba­cher Stadt­teil kom­plett aus­ge­brannt. Die Be­woh­ner stan­den buch­stä­blich vor dem Nichts. „Das war der schlimm­ste Brand in der jün­ge­ren Ge­schich­te Het­ten­hains“, sagt Orts­vor­ste­her Olaf Die­fen­bach.

Der Orts­bei­rat Het­ten­hain hat­te we­ni­ge Ta­ge nach dem Brand ein Spen­denk­on­to ein­ge­rich­tet und die Be­völ­ke­rung via Zei­tung und so­zia­len Me­dien zum Spen­den auf­ge­ru­fen. Mehr als 10 000 Eu­ro ka­men ins­ge­samt zu­sam­men, wie Orts­vor­ste­her Die­fen­bach be­rich­tet. Das Spen­den­geld hat er jetzt an die Fa­mi­lie über­ge­ben.

Korn­elia Burg dank­te den Spen­dern: „In ei­nem Mo­ment, wo nichts mehr so ist wie we­ni­ge Stun­den zu­vor, durf­ten wir so viel über­wäl­ti­gen­de An­teil­nah­me, Mit­ge­fühl und Hilfs­an­ge­bo­te er­fah­ren. Das gibt uns im­mer wie­der die Kraft, Tag für Tag ein Stück­chen wei­ter­zu­ma­chen, bis et­was Neu­es ent­stan­den sein wird. Da­für dan­ken wir euch al­len.“ Das Haus der Fa­mi­lie na­he der Ki­ta Het­ten­hain soll wie­der auf­ge­baut wer­den.

Der Heimatverein "unser Hettenhain " e.V. ist nun ein richtiger Verein :-)

In der Gründungsversammlung im März wurden folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt:
1. Vorsitzender ist Mike Lindworski, 2. Vorsitzende ist Anja Mühlberger, Kassiererin ist Elfriede Diefenbach, Schriftführer ist Gerhard Bieler.

Zweiten Platz von 14!

Die Zuschauer haben entschieden, welches Dorf aus der ersten Vorrunde im Finale auf dem Hessentag, um den Titel "Dolles Dorf des Jahres" wetteifert: Fahrenbach/Fürth (Bergstraße) erreichte mit 52,8 % der Stimmen den ersten Platz. Auf dem zweiten Platz landete Hettenhain, Ortsteil von Bad Schwalbach im Rheingau-Taunus-Kreis (15,3 %). Der dritte Platz ging mit 9,5 % an Sonderbach, Stadtteil von Heppenheim im Kreis Bergstraße.

                            Hettenhainer Treff  - 10. März 2018

Unter dem Motto „Die Fastnacht is grad vorbei – da gedenken wir der Hettehooner Narretei“ sollte der Hettenhainer Treff des „Heimatvereines Unser Hettenhain“ zunächst am Freitag, den 02. März 2018 stattfinden.  Doch durch das Unglück des Brandes bei der Familie Burg war das Bürgerhaus jedoch mit Feuerwehrkräften belegt.

 

Schnell wurde schon eine Woche später ein Ersatztermin gefunden und der Hettenhainer Treff des Heimatvereines fand am nun Samstag, den 10. März 2018 statt.

Auch jetzt stand der nun bereits 17. Hettenhainer Treff ganz unter dem Zeichen der vergangenen Fastnachtsfeiern und Umzügen in unserem Ort.

Wieder gab es den beliebten „Hessenburger“ (Kassler mit Sauerkraut im Brötchen), Spundekäs‘ und Soleier. Natürlich mit frisch gezapftem Bier und gutem Wein.

 

Wer sich auf der Bildervorführung und auf der Bilderwand wiedererkannte, erhielt einen Schnaps oder einen Likör gratis.

Nicht zu vergessen ist, dass dieser Hettenhainer Treff auch zur Benefizveranstaltung für die Familie Burg wurde. Eine aufgestellte Spendendose wurde von den Gästen sehr gut gefüllt, eine Versteigerung zweier gespendeter Bilder ergab einen Betrag von fast 1000 Euro für die geschädigte Familie. 

 

Vielen Dank allen, die den Abend bei uns verbracht und darüber hinaus noch ein gutes Werk getan haben.

Fotos und Text: Gerhard Bieler

Wenn Dein Zuhause einmal so aussieht brauchst Du jeden Euro!

Spendenkonto Fam. Burg

 

Ortsvorsteher Olaf Diefenbach

IBAN: DE76 5109 0000 0040 1127 07

 

Vielen Dank!!

Euer Ortsbeirat Hettenhain

Aktuelles:

---------------

Weihnachtsmarkt rund ums BGH 01.12.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 Hettenhain.com